Berufsbildung NEWS

Neues aus dem Berufsbildungsbereich

Video-Gruß der Geschäftsführung

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Berufsbildungsbereichs,

wir möchten Ihnen gerne über dieser Seite aktuelle Informationen zur beruflichen Bildung geben.

Wie Sie wissen hat die NEW bis zum 19.04.2020 geschlossen. Wir haben Ihnen ein Lernpaket nach Hause geschickt, damit Sie weiterhin lernen. Auch, haben wir Ihnen die Inhalte vom  Lernpaket auf einer Lernplattform digital zur Verfügung gestellt. Den Link zur Lernplattform haben Sie mit Ihrem Lernpaket erhalten.

Jetzt haben wir unser Angebot für Sie weiterentwickelt. Wir haben eine Lern-App mit dem Namen Anton gekauft. Diese können Sie mit Ihrem Smartphone/Tablet oder mit einem PC benutzen. So funktioniert Anton (Video)

Wenn Sie Fragen haben, können Sie in den Öffnungszeiten der NEW Ihre Bildungsbegleiterin/Ihren Bildungsbegleiter anrufen oder eine Email schreiben.

NEU: Sie können Ihre Bildungsbegleiterin/ Ihren Bildungsbegleiter auch per WhatsApp kontaktieren!  Alle Kontaktdaten finden Sie hier:

KUCHENHEIM

KUCHENHEIM GLEIS 2

ÜLPENICH

KALL

ZINGSHEIM

Damit wir uns bei Fragen zu den Aufgaben austauschen können, haben wir auch bei Facebook eine Gruppe eingerichtet. Wichtig, dies ist ein freiwilliges Angebot von unserer Seite, es muss sich keiner von Ihnen bei Facebook deswegen anmelden! Geben Sie in der Suche den Gruppennamen „berufliche Bildung Nordeifel“ ein und stellen Sie die Anfrage in die Gruppe eingeladen zu werden.

Um zu überprüfen, ob Sie die Aufgaben auch erledigt haben, führen wir Lernkontrollen durch. Dies passiert über die Lernapp Anton und Sie bekommen von uns schriftliche Tests zugeschickt.

Haben Sie Fragen? Dann kontaktieren Sie uns!

Viel Spaß beim Lernen!

Berufsbildung

Alle unsere Werkstätten verfügen über einen separaten Berufsbildungsbereich und sind seit 2012 nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) zertifiziert und damit als Träger der beruflichen Bildung anerkannt. Ob Sie als junger Mensch mit Handicap nach der Schule den ersten Schritt ins Arbeitsleben tun oder ob Sie als Berufserfahrener nach längerer Auszeit einen Wiedereinstieg ins Berufsleben wagen, zu Beginn durchlaufen Sie unsere Berufsbildungsbereiche wo wir Ihnen berufliche Grundkenntnisse vermitteln und wir Sie fit machen für weitere berufliche Schritte. Dem Berufsbildungsbereich ist das Eingangsverfahren vorgeschaltet.


Im Eingangsverfahren

(In der Regel drei Monate, im Einzelfall vier Wochen) ist festzustellen, ob die WfbM die geeignete Einrichtung zur Teilhabe des behinderten Menschen am Arbeitsleben ist.


Die Berufliche Bildungsmaßnahme
dauert im Regelfalle 24 Monate. Auf der Grundlage von Fähigkeitsanalysen, eigener beruflicher Zielvorstellungen und dem Werkstattangebot werden individuelle Eingliederungspläne erstellt. Auf der Basis von Bildungsrahmenplänen, orientiert an anerkannten Berufsbildern, werden die TeilnehmerInnen qualifiziert. Ziel ist das Erreichen einer möglichst hohen Qualifizierungsstufe. Wenn möglich, bis hin zum Übergang auf den Allgemeinen Arbeitsmarkt. Der Eingliederungsplan wird im Berufsbildungsbereich kontinuierlich fortgeschrieben. Bereits im Berufsbildungsbereich kann der TeilnehmerIn durch Praktika in den verschiedenen Arbeitsbereichen der Werkstätten und/oder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt seine/ihre Fähigkeiten erproben und sich über seine berufliche Perspektive orientieren.

Nach Beendigung der Berufsbildungsmaßnahme stehen die Integration bzw. der Übergang

  • in den allgemeinen Arbeitsmarkt
  • in den Arbeitsbereich der NEW
  • in eine andere Maßnahme

als mögliche weitere berufliche Schritte an, bei denen unser Fachpersonal und unsere Sozialen Dienste Sie gerne beraten und unterstützen.

Diese Seite verwendet Cookies. In den Cookies sind ausschließlich Webseiten spezifische Daten gespeichert. Weiterlesen …